Wie hoch kann eine Entschädigungsleistung ausfallen?

Bei einer reiserechtlichen Entschädigung unterscheidet man zunächst zwischen einer Reisepreisminderung aufgrund eines Reisemangels und einer weitergehenden Schadensersatzleistung.

Bei einer Reisepreisminderung handelt es sich um einen prozentualen Anteil um den der Reisepreis – je nach Mangel für den Gesamturlaub oder anteilig für einzelne Tage – gemindert wird.
Die Höhe dieser Prozentsätze ist in der aktuellen Gesetzgebung nicht verbindlich benannt, ebenso wenig eine klare Definition einzelner Reisemängel, sodass diese anhand des individuellen Einzelfalls definiert werden.
Die Höhe einer möglichen Minderung des Reisepreises hängt daher vom Einzelfall ab und lässt sich erst nach einer individuellen Prüfung beziffern.

Gerne unterstützen wir Sie daher bei der komplizierten Einschätzung Ihrer Ansprüche und prüfen Ihren Fall persönlich und individuell. Anschließend informieren wir Sie über die mögliche Höhe Ihrer Ansprüche gegenüber dem Reiseveranstalter und machen diese für Sie geltend mit dem Ziel eine optimale Reisepreisminderung zu erwirken – für Sie vollkommen risikofrei und unbürokratisch.

War Ihre Reise durch erhebliche Mängel stark beeinträchtigt, so ergibt sich unter Umständen neben einer Reisepreisminderung zusätzlich ein Schadensersatzanspruch.
Dieser Anspruch kann beispielsweise wirksam werden, sollten Sie sich an einer defekten Hotel- oder Sportstätteneinrichtung derart verletzen, dass Ihnen Behandlungskosten entstehen. Ebenso können Sie die Erstattung von Kosten fordern, die Ihnen ohne den Mangel nicht entstanden wären, beispielsweise Taxikosten oder zusätzliche Telefonkosten.
Sollte eine Reise aufgrund eines oder mehrerer Reisemängel um mehr als 50% im Wert gemindert werden, so kann in Einzelfällen durchaus Schadensersatz für entgangene Urlaubsfreuden geltend gemacht werden. Sollten Sie beispielsweise einen Tauchurlaub gebucht haben, die im Reisevertrag benannte Tauchschule hat jedoch geschlossen oder kann Ihnen keine Ausrüstung zur Verfügung stellen, so kann man von einer erheblichen Beeinträchtigung beziehungsweise Vereitelung der Reise sprechen.

Auch in diesen Fällen überprüfen wir Ihren Fall gerne persönlich und zeigen etwaige Ansprüche gegenüber Ihrem Reiseveranstalter an. Unser Ziel ist es stets Sie zu unterstützen und für Sie die bestmögliche Entschädigung zu erwirken.