Wie habe ich mich bei einem Reisemangel vor Ort zu verhalten?

Wollen Sie gemäß dem deutschen Reiserecht erfolgreich eine Entschädigung für Reisemängel erwirken, so ist es unabdingbar die Mängel unmittelbar vor Ort anzuzeigen und einen schriftlichen Nachweis darüber vorlegen zu können.

Wichtig ist daher, dass Sie die Reisemängel Ihrem Reiseveranstalter beziehungsweise der Reiseleitung vor Ort eindeutig mitteilen und eine Beseitigung jener Mängel einfordern. Bestenfalls setzen Sie Ihrem Reiseveranstalter sogar eine angemessene Frist zur Beseitigung der angezeigten Mängel.
Lassen Sie sich Ihre Mängelanzeige unbedingt schriftlich bestätigen (Beschwerdeprotokoll). Sollten seitens der Reiseleitung Maßnahmen zur Abhilfe angeboten werden, so sind diese ebenfalls mit in das Beschwerdeprotokoll aufzunehmen.

Vor der Meldung eines Mangels bei der Reiseleitung löst dieser in der Regel keine Rechte beim Reisenden aus, es sei denn eine rechtzeitige Anzeige war unmöglich. Dies würde beispielsweise zutreffen, wenn sich ein Reisender aufgrund eines vorliegenden Mangels verletzt.

Die Mängel sollten der Reiseleitung vor Ort unmittelbar angezeigt werden. Lassen Sie daher keine unnötige Zeit vergehen oder warten Sie nicht auf die veranschlagte Sprechstunde der Reiseleitung.
Es gilt: Je früher Sie eine Beschwerde melden, desto besser sind die Erfolgsaussichten auf eine mögliche Rückerstattung oder Entschädigung. Sollte der Mangel beispielsweise seit Beginn der Reise vorliegen, Sie melden diesen jedoch erst kurz vor Abschluss Ihrer Reise, kann Ihnen das Recht auf eine Entschädigung aufgrund der Dauer der klaglosen Duldung des Mangels versagt werden.
Eine mündliche Beschwerde bei der Reiseleitung ist rechtlich gesehen leider nicht ausreichend, ebenso wenig eine Beschwerde an der Rezeption des Hotels oder beim Hotelpersonal.

Grundsätzlich sollten Sie in der Lage sein Ihre Beschwerde durch aussagekräftige Beweise belegen zu können. Wir raten Ihnen daher Mängel zu dokumentieren oder sich diese schriftlich bestätigen zu lassen. Dies kann beispielsweise in Form aussagekräftiger Fotos, Video- oder Tonaufnahmen erfolgen. Es ist ebenfalls von Vorteil, wenn Sie andere Reisende als Zeugen mitsamt deren  Kontaktdaten benennen können.