Verspätung des Gepäcks bei internationalen Flügen und EU-Flügen

Nicht selten kommt es vor, dass das Gepäck nicht zeitgleich mit seinem Eigentümer am Flughafen ankommt. Befolgen Sie nachfolgende Schritte, wenn Ihr Gepäck verspätet ist:

  1. Benachrichtigen Sie Ihre Fluggesellschaft umgehend, dass Ihr Gepäck nicht angekommen ist. Wir empfehlen, die Airline zu informieren solange Sie noch am Flughafen sind.
  2. Wenn Sie den Verlust persönlich melden, werden Sie wahrscheinlich aufgefordert ein Schadenformular (Property Irregularity Report) auszufüllen. Ihnen wird zugleich eine Dateireferenznummer für Ihren Fall erteilt. Bewahren Sie das Schadenformular über das verspätete Gepäck sowie die Dateireferenznummer auf.
  3. Bewahren Sie in jedem Fall Ihre Bordkarte und die Scheine für das Gepäck auf. Haben Sie Ihre Bordkarte nicht mehr in Besitz, so schauen Sie nach einem anderen Dokument, welches Ihre Buchungsnummer aufweist. 
  4. Mit der Dateireferenznummer können Sie bei vielen Airlines Ihr Gepäck online verfolgen. Mit diesem Tracking-Tool sollten Sie einschätzen können, wann Ihr Gepäck nachkommt.
  5. Müssen Sie Gegenstände, die sich in Ihrem Koffer befinden ersetzen, bewahren Sie die Belege über den Kauf auf. Dies gilt vor allem für notwendige Gegenstände, auf die Sie nicht tagelang verzichten können, bspw. Hygieneartikel. Diese Ausgaben können Ihnen erstattet werden, sobald Sie eine Forderung stellen.
  6. Ist Ihr Gepäck wieder in Ihrem Besitz, können Sie einen Antrag bei Ihrer Fluggesellschaft einreichen. Dazu haben Sie bei den meisten Airlines 21 Tage ab dem Zeitpunkt des Erhalts Zeit. Erkundigen Sie sich online nach dieser Frist. In diesem Antrag sollten Sie die Entschädigung aller notwendigen Ausgaben fordern (siehe Schritt 5). Auch die dazugehörigen Belege müssen innerhalb der Frist eingereicht werden.