Reiserecht während der Reise​

Der Reiseveranstalter ist dazu verpflichtet, den mit Ihnen abgeschlossenen Vertrag auch zu erfüllen. Wenn Sie im Urlaub vor Ort Reisemängel feststellen, halten Sie sich unbedingt an folgendes Vorgehen:

  • In den Reiseunterlagen muss ein Ansprechpartner vermerkt sein. An diese Reiseleitung müssen Sie sich telefonisch oder schriftlich wenden. Es ist nicht ausreichend, seine Beschwerde an der Rezeption vorzubringen! Auch ist es nur im Ausnahmefall zulässig (z.B., wenn die Reiseleitung auch bei mehrfachen Kontaktversuchen nicht erreichbar ist), die Beschwerde  direkt an den Leistungsträger/ Reiseveranstalter zu adressieren – z.B. über eine Hotline.
  • Die Mängel müssen so zeitnah wie möglich gemeldet werden und auch hinreichend dokumentiert sein. Ein paar Fotos mit dem Handy reichen dafür normalerweise aus. Wenn diese Möglichkeit nicht besteht, sollten die Mängel so genau wie möglich schriftlich beschrieben werden.
  • Wenn Sie Zeugen haben, die Ihre Angaben bestätigen können, sollten Sie diese ebenfalls benennen.
  • Sie müssen der Reiseleitung außerdem eine angemessene Frist für die Mängelbeseitigung einräumen. Dem Veranstalter muss die Möglichkeit zur Nachbesserung gegeben werden. Worin diese Abhilfe besteht, sollte im Beschwerdeprotokoll genau beschrieben sein.