Gepäckprobleme oder Gepäckverlust: was tun?

Wie reagieren Sie am Besten, wenn der Albtraum wahr wird und Ihr Koffer spurlos verschwunden ist?

Zuerst einmal Ruhe bewahren. Möglicherweise ist Ihr Gepäck auf dem falschen Transportband gelandet. Schauen Sie vorsichtshalber nach, ob auf den benachbarten Transportbändern Ihr Koffer seine Runden dreht. Ist dies nicht der Fall, melden Sie sich am „Lost and Found-Gepäckschalter“. Melden Sie dort den Verlust und zeigen Sie gegebenenfalls Ihre Gepäckregistrierungsnummer vor. Kann der Koffer daraufhin nicht aufgefunden werden, benachrichtigen Sie umgehend Ihre Fluggesellschaft.

Oftmals werden die notwendigen Hygieneartikel kostenfrei zur Verfügung gestellt. Außerdem werden nicht selten die Kosten neuer „Ersatzkleidung“ erstattet. Bewahren Sie also unbedingt die Belege auf, wenn Sie beispielsweise notwendige Kleidungsstücke kaufen. Diese müssen innerhalb von 21 Tagen bei Ihrer Airline eingereicht werden.

Wenn Sie eine Pauschalreise gebucht haben, wenden Sie sich an Ihren Reiseveranstalter. Je nach Dauer des Gepäckverlusts kann Ihnen eine Erstattung der Reisepreisminderung in Höhe von 5 – 30 % des Tagesreisepreises zustehen.

Wurde das Gepäck nach fünf Tagen noch nicht aufgefunden, erhalten Sie ein Formular von der Fluggesellschaft. Beschreiben Sie Ihr Gepäck und den Inhalt so genau wie möglich. Die Airline erstattet sodann das verlorene Gepäck. Der maximale Erstattungsbetrag liegt derzeit bei 1300 € pro Passagier.